top of page

Wie Bachblüten gegen Ängste helfen können

  1. Einleitung

  2. Was sind Bachblüten?

  3. Wirkung von Bachblüten

  4. Die verschiedenen Arten von Ängsten

  5. Wie können Bachblüten gegen Angstzustände helfen?

  6. Welche Bachblüten sind gegen meine Ängste die richtigen?

  7. Bachblüten selbsttest

  8. Wie wende ich die Bachblüten an?



Einleitung


Ängste sind gerade im Moment sehr weit verbreitet. Im Prinzip ist es sehr gut, dass der Mensch Angst hat, so wird er vor gefährlichen Situationen geschützt. Doch ungesunde und nicht begründete Ängste sollte man sich genauer ansehen. Angst macht sich durch ein beklemmendes Gefühl im Brust- und Bauchbereich bemerkbar. Angst entsteht, wenn man sich gegen etwas wehrt, bei dem man denkt dass es einem Leid und Unwohlsein zufügen wird. Es kann auch so gesehen werden, dass man sich gegen den Lauf des Schicksals sträubt. Das sich Wehren führt dann immer weiter in das beklemmende Gefühl.


Die Bachblüten können sie dabei unterstützen mit Ihren Ängsten fertig zu werden.

Das Konzept der Bachblütentherapie


Dr. Edward Bach war ein Arzt und Forscher, der in den 1930er Jahren die Bachblüten therapie entwickelte. Er glaubte, dass emotionale und mentale Zustände mit Blütenessenzen behandelt werden können, die Edward Bach durch Infusion von Wasser mit der Schwingungsenergie von Blüten herstellte. (Lesen Sie mehr über Edward Bach ->)


Bachblüten sind ein natürliches Heilmittel, das zur Behandlung verschiedener emotionaler Probleme, einschließlich Angstzuständen, verwendet werden kann. Es gibt 38 verschiedene Bachblüten, von denen jede eine bestimmte Emotion ansprechen soll. (mehr über Bachblüten lesen ->)


Um eine effektive Mischung an Blüten zusammen zu stellen muss man genau analysieren unter welcher Art von Angst man leidet. Um die Arten der Ängste genauer zu verstehen finden Sie unten einen Beschreibung welche Ängste es gibt:

Wirkung der Bachblüten Therapie


Die Bachblütentherapie wirkt auf den Feinstofflichen Körper. Der feinstoffliche Körper ist das Energiefeld, das den physischen Körper umgibt und durchdringt. Es wird angenommen, dass er der Sitz der Emotionen und des Geistes ist.


Bachblüten werden eingenommen, um emotionale und mentale Zustände zu behandeln. Sie wirken, indem sie das Gleichgewicht des feinstofflichen Körpers wiederherstellen. Wenn der feinstoffliche Körper im Gleichgewicht ist, ist er besser in der Lage den physischen Körper zu heilen.


Die Bachblütentherapie ist eine sichere und sanfte Behandlung mit wenigen Nebenwirkungen. Sie können auch ohne an Probleme Kinder verabreicht werden. Sie ist für alle Altersgruppen geeignet und kann parallel zu anderen Behandlungen eingesetzt werden. Die Blütenmischungen stärken die Selbstheilungskräfte und können auch Erkrankungen vorbeugen.


Bei akuten Krankheit kann eine Behandlung mit Bachblüten auf keinen Fall den Arzt oder Medizin ersetzen. Gehen Sie auf jedenfall zu Ihrem Arzt Ihres Vertrauens!


Die verschiedenen Arten von Angststörungen


Es gibt verschiedene Arten von Ängsten, von denen jede einen anderen Ansatz erfordert. Die Bachblüten Therapeuten ergründen in Gesprächen was genau hinter dem Gefühl der Angst steckt. Oft werden die Mischungen aus einer Kombination von verschiedenen Blüten zusammengestellt. Im weiterfolgenden Text finden Sie eine Aufschlüsselung der verschiedenen Angst Symptome.


 

Arten von Ängsten


Wenn eine bestimmte Angststörungen auf Sie oder Ihren Patienten zutrifft, dann klicken Sie auf den Link der Bachblüte und lesen sich die Beschreibung und die möglichen Kombinationsmittel durch.


Unbestimmte Ängste


Bei unbestimmten Ängsten leidet man an sogenannten defusen Vorahnungen. Man kann die Angst, die man empfindet an keinem konkreten Grund festmachen.


Bachblüte: Nr. 2 Aspen (Espe)


Konkrete Ängste


Wenn man genau die Ursache der Angststörungen benennen kann. Ist es eine bestimmte Situation oder Menschen.


Bachblüte: Nr.20 Mimulus (Gefleckte Gaucklerblume) Mimulus ist auch als Basisbehandlung für ängstliche Menschen geeignet.


Angst vor falschen Entscheidungen


Die Angst eine Entscheidung zu treffen, die man später bereuen wird. Man hat Angst etwas falsch zu machen. Das kann dazu führen, dass man lieber keine Entscheidung trifft und somit kann sich das beklemmende Gefühl der Angst vor Entscheidungen noch verstärken.


Bachblüte: Nr.5 Cerato (Bleiwurz)


Angst durchschaut zu werden


Es ist die Angst durchschaut zu werden, so versteckt man seine wahren Gefühle lieber hinter einer Maske von Fröhlichkeit und Humor. Die Angst Schwäche und Gefühle zuzulassen.


Bachblüte: Nr.1 Agrimony (Odermennig)


Angst vor dem Durchdrehen


Die Angst davor von den eigenen Gefühlen übewältigt zu werden und etwas aus Effekt tut, was man eigentlich nicht möchte.


Bachblüte: Nr.6 Cherry Plum (Kirschpflaume)


Angst vor Verlust


Die Angst etwas oder jemanden zu verlieren. Oft fängt man dann an zu klammern und es kommt zur Selbsterfüllenden Profezeihung. Entspannen und loslassen. Die Bachblüten helfen dabei.


Bachblüte: Nr.8 Chicory (Wegwarte)


Angst vor Schmutz und Bakterien


Wenn man aufhört Dinge zu machen, weil man Angst vor Unreinheit, Schmutz und Ansteckung hat.


Bachlüte: Nr.10 Crab Apple (Holzapfel)


Angst vor Ansteckung




Angst vor Blamage


Menschen den es wichtig ist anerkannt zu werden, fürchten sich oft davor sich zu blamieren. Es hängt auch oft damit zusammen, dass man sich für nicht so fähig und minderwertig hält.


Bachblüte Nr.14 Heather (Schottisches Heidekraut)


Angst vor einer zu schwer erscheinenden Aufgabe


Wenn man Angst davor hat eine Aufgabe oder Situation nicht bewältigen zu können.


Bachblüte: Nr.17 Hornbeam (Hainbuche)


Angst vor dem Scheitern


Wenn man Angst vor dem Scheitern hat, hat das oft mit mangelndem Selbstwertgefühl (Bachblüte: Larch) und mit dem Gefühl überfordert zu sein (Bachblüte; Elm) zu tun. Wenn man dann noch das Gefühl hat unter der Last zusammenzubrechen dann sollte man Elm noch dazunehmen.


Bachblüten: Nr.19 Larch (Lärche), Nr.17 Hornbeam (Hainbuche), Nr.11 Elm (Ulme)


Angst vor Strafe


Angst und Sorge um Anderen


Oft projeziert man seine eigenen Ängst auf andere und macht sich darum Sorgen


Bachblüte:


Angst mit Panikgefühl


Wenn die Angst mit plötzlichem Panikgefühl (Panikattacken) auftritt dann sollte man 2 Bachblüten kombinieren. Ein probatetes Mittel sind auch die Rescue Tropfen.


Bachblüten: Nr.26 Rock Rose (Gelbes Sonnenröschen) und Nr. 2 Aspen (Espe) oder Nr 38 Rescue Tropfen


Angst mit großer Verzweiflung


Wenn man so verzweifelt ist, dass man das Gefühl hat, dass nichts mehr helfen kann


Bachblüten: Nr.30 Sweet Chestnut (Esskastanie)


Angst vor Prüfungen


 

Die Anwendung und Dosierung der Bachblüten


Wenn man Bachblüten gegen Angststörungen nehmen möchte, empfielt sich eine Auswahl von maximal 5 verschiedenen Blüten herzustellen. Sollten man das erste Mal eine Bachblüten einnehmen, dann sollte man immer die Bachblüte Star of Bethlehem hinzufügen. In Österreich und Deutschland kann man sich die Mischungen in Apotheken herstellen lassen. Sie können sich die Mischung aber auch selber herstellen, wenn Sie sich die Stockbottle kaufen. Stockbottles sind die Bachblüten Essenzen, die mit der Sonnenmethode hergestellt werden. Sie nehmen eine kleine Flasche und füllen diese mit Wasser. Das Wasser sollte, wenn möglich Quellwasser .... sein. Meistens gibt es 30, 60 und XX ml Flaschen. Je 10 Milliliter fügen Sie einen Tropfen Bachblüten Essenz hinzu.


Einnahme von der Bachblüten Mischung


Die Bachblüten Mischung sollte 5 mal am Tag, je 5 Tropfen eingenommen werden. Wenn Sie das Bedürfnis haben, öfters Tropfen zu nehmen, so können Sie das ruhig tun.




Comentarios


bottom of page